Autor

Hallo und willkommen auf meiner Website. Mein Name ist Eike Kühl, aber man kennt mich im Netz seit den späten Neunziger Jahren zumeist als Eikman – daher diese Domain. Ich bin irgendwas über 30, in der Nähe von Frankfurt am Main aufgewachsen, und lebe und arbeite seit einigen Jahren in Berlin.

Sup

Zwischen 2003 und 2009 habe ich Anglistik mit dem Schwerpunkt Literaturwissenschaft und Germanistik mit dem Schwerpunkt kognitive Linguistik an der Goethe-Universität Frankfurt und der University of Sheffield studiert. Mein journalistisches Grundwissen habe ich nebenbei als freier Autor für diverse Kultur- und Musikmagazine erworben, anschließend habe ich ein Aufbaustudium an der FJS Berlin begonnen.

Seit 2010 arbeite ich in verschiedenen Positionen in der Berliner Redaktion von ZEIT ONLINE. Zunächst als Hospitant und anschließend als Producer, dann war ich knapp drei Jahre lang als freier Journalist inhaltlich verantwortlich für das Netzfilmblog und später Pauschalist im Digital-Ressort. Seit Juli 2015 arbeite ich als festangestellter Online-Redakteur.

Meine Themenschwerpunkte umfassen Computertechnik und Gadgets, Videospiele und Webvideo, Filesharing und Urheberrecht, dabei gerne an der Schnittstelle von Netzkultur und Medienwandel. Zum Ausgleich schreibe ich gelegentlich über Sport und bin dabei meist im Fußball unterwegs. Eine Auswahl meiner Texte gibt es auf diesen Seiten und alle gesammelten Texte auf ZEIT ONLINE ebendort. Falls Sie mit mir in Kontakt treten möchten, geht das natürlich auch.

In der Vergangenheit habe ich mehrere Online-Auftritte konzipiert und redaktionell betreut und war als Übersetzer und Lektor tätig. Zuletzt habe ich an der Anthologie Come On In My Kitchen des legendären Offenbacher Clubs Robert Johnson mitgearbeitet, die im Sommer 2012 erschienen ist.

Ich betreibe mit TheLastBeat seit zehn Jahren (und inzwischen leider nur noch sporadisch) ein Blog über gute elektronische Musik und freizeitkicke in der Berliner Medienliga für das Team von ZEIT ONLINE. Noch seltener als ich dort das Tor treffe verreise ich auch und blogge darüber. Regelmäßig dagegen twittere ich unter @eikman für alte Bekannte und unter @eikekuehl für alle, die es werden wollen.